Wissenschaftlicher Werdegang



1969 – 1974 Studium der Chemie an der RWTH Aachen
1977 Promotion mit einer Arbeit in theoretischer Chemie
am Institut für organische Chemie der RWTH Aachen
1986 Habilitation in Physikalischer Biochemie
an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen
seit 1986 Leiter der Abteilung für computerunterstützes Moleküldesign
im Bereich Forschung der Grünenthal GmbH
seit 2009 Rentner
Über 40 wissenschaftliche Publikationen, Miterfinder zahlreicher Patente
seit 2010 über 30 ärztliche Fortbildungen zur Präklinik von Tapentadol
und zu neuen Wirkprinzipien in der Schmerztherapie. Außerdem populärwissenschaftliche Vorträge zu Schmerz und Schmerztherapie